Von der Farm Finca Bella Vista

Der grösste Teil der Arbeit des Kaffees findet auf den Feldern, also in den Ursprungsländern statt. Wir wollen echte Einblicke in diese meist wenig beachtete Tätigkeit der Produzenten ermöglichen und werden in den nächsten Monaten viele Details dazu teilen.

Ein paar erste Informationen

  • Ein Hektar entspricht 10`000m2 und bietet Platz für rund 5`000 Kaffeebäume.
  • Ein Hektar erwirtschaftet zwischen 500 und 1`500 kg Rohkaffee (Pergamino). Verarbeitet, aussortiert und geröstet reduziert sich das Gewicht um weitere 30 bis 50%.
  • Für einen Hektar (vorbildlich und traditionell bewirtschaftet) benötigt man knapp 1 Vollzeitkraft, das ganze Jahr.
  • Die Produzentenpreise für Rohkaffee liegen in den Anbauländern irgendwo zwischen weniger als einem Dollar und rund zwei Dollar pro Kilo!
  • Ein Bauer kann also bei marktüblichen Gegebenheiten mit Einsatz einer Person und einem Hektar Fläche so um die 2000 Dollar pro Jahr erwirtschaften, was in Kolumbien in etwa der Hälfte des Mindestlohns entspricht. Ja richtig gelesen, darum besteht die Anbaubranche meist aus kleinen Familienbetrieben wo ein zu kleines Einkommen besser ist als gar keines!