KAFFEEWISSEN

Bei Kaffee sind rund 800 verschiedene Aromakomponenten bekannt und er ist dadurch komplexer als Wein. Er besteht je nach Zubereitung zu 90 bis 99% aus Wasser, was wohl die wenigsten überrascht, jedoch ist gutes Trinkwasser noch lange kein gutes Kaffeewasser und es geht dabei um weit mehr als verkalkte Maschinen. Das Wasser hat fast genau so viel Einfluss wie die Kaffeewahl auf das Ergebnis in der Tasse.

 

Frischer Kaffee ist besser als alter, er braucht aber einige Tage zum "reifen" ansonsten hat er nur wenig Geschmack.

 

Rösten ist immer noch Handwerk, egal wie gross die Anlage ist und wie viel Steuerung darin verbaut wurde. Es gibt so viele Faktoren die einen Einfluss haben und der Rohkaffee ist vieles aber auch bei Topsorten sicher nie homogen.

 

Wer guten Kaffee geniessen will, kann für mehrere tausend Franken eine professionelle Siebträgermaschine kaufen, muss er/sie aber nicht, es gibt einfachste Mittel die in punkto Qualität auch in der obersten Liega spielen. Bei akutem Zeitmangel gibt`s dann immer noch die Vollautomaten oder Kapseln.

 

Kapseln taugen wohl für guten Kaffee, jedoch nicht für den perfekten. Und die Umweltthematik mit den Kapseln ist so eine Sache. Wir haben uns intensiv damit beschäftigt. Alles was "Abfall" verursacht ist grundsätzlich schlecht, jedoch werden in fast allen Studien und Publikationen Äpfel mit Birnen verglichen und so gut wie nie Gesamtsystemvergleiche und unterschiedliche Kosnumentenverhalten mitberücksichtigt. Dazu schon sehr bald mehr von unserer Seite.